Schnelle TVH-Sprinter beim Wetzlarer Herbstsportfest

Auch am Ende der langen Freiluftsaison 2017 präsentierten sich die Sprinter des TV Herkenrath beim Herbstsportfest der LG Wetzlar in ausgezeichneter Form.

Der 40jährige Jochen Gippert belegte im 100m Finale der Männer in 11,04 Sekunden Rang zwei, nachdem er im Vorlauf mit exzellenten 10,95 Sekunden erneut unter der 11,00 Sekunden-Marke geblieben war. „Es ist in diesem Jahr einfach unglaublich. Seit Mitte Juni, seit dem Rennen in Willich laufe ich immer wieder unter 11, jetzt sogar bei herbstlichen 15°. Ich kann mich nicht erinnern, wann mir das in meiner langen Karriere schon einmal gelungen ist,“ kommentierte der Senioren-Europameister sein Wetzlarer Ergebnis.

Sehr erfreulich aus TVH-Sicht auch der vierte Platz des 20jährigen Milan Wurth, der in 11,36 Sekunden einen neuen Hausrekord erzielte. Bereits als Sieger des dritten Vorlaufs hatte sich Wurth, der in diesem Jahr immer wieder von Verletzungen beeinträchtigt wurde, auf 11,37 Sekunden gesteigert.

Eine neue persönliche Bestzeit erzielte ebenfalls der 17jährige Bekim Bodini als zweiter im 100m Sprint der männlichen Jugend U20 in 11,52 Sekunden. Sein Vereinskollege Moritz Külschbach gewann überlegen den Wettbewerb der männlichen Jugend U18 in 11,44 Sekunden.

Leider wurde das Aufwärmen für die 200m Läufe durch einen heftigen Regenguss beeinträchtig. Dennoch verfehlte Jochen Gippert als Zweiter des Männerlaufs mit 22,41 Sekunden seine Saisonbestleistung nur um 0,02 Sekunden. Saisonbestleistung zum Saisonabschluss erzielte Milan Wurth als Fünfter in 23,15 Sekunden.

Moritz Külschbach belegte im Wettbewerb der männlichen Jugend U18 Platz zwei in 23,55 Sekunden, während Bekim Bodini bei der U20 mit 23,78 Sekunden Rang sechs verbuchte.

9. Internationale Team-Challenge in Sint Niklaas mit Monika Gippert und Jochen Gippert

Am kommenden Samstag findet in Sint Niklaas (Belgien) die neunte Auflage des Senioren-Länderkampfs zwischen Deutschland, Frankreich und Belgien statt. Monika Gippert vertritt bei diesem Wettkampf Monika Gippert die deutschen Farben im 3000m Lauf W50, während ihr Herkenrather Vereinskollege Jochen Gippert für den 100m Lauf und die 4x 200m-Staffel der M40 nominiert wurde.