Pressebericht Landesfinale Weibliche Jugend U14

 
Nachdem sich die weibliche Jugend U14 des TV Herkenrath in der Kreisausscheidung vor den Ferien souverän durchgesetzt hatte, traf sie nun im Finale in Troisdorf auf die besten zwölf Mannschaften des ganzen Landes. Nicht ganz überraschend wirkten sich die Schwächen in den Wurfdisziplinen gegen die starke Konkurrenz enstprechend negativ aus. Sowohl im Ballwurf als auch im Kugelstossen belegt das Team trotz persönlich ordentlicher Leistungen Plätze im hinteren Feld. Zudem war der TV Herkenrath eines der wenigen Teams die nicht in einer Startgemeinschaft mit zwei anderen Vereinen gemeinsam antrat sondern komplett allein ein Team stellte. Leider machen bei dieser Wettkampfform die Würfe ein Drittel der Punkte aus so dass man trotz guter Leistungen über die Hürden im Weitsprung und über 800m nicht durchschlagend verbessern konnte. Einen sehr guten Abschluss bildeten aber die 4x75m Staffeln. Hier konnte die erste Mannschaft mit Anna Welz, Sofia Bens, Anna Hellmich und Jule Ruppach mit Bestleitung von 40,93sec den Lauf gewinnen und insgesamt nur knapp hinter den Siegern aus Leverkusen(die sich in der Wechselfrist mit der damals schnellsten Herkenratherein verstärkt hatten ) den vierten Platz belegen. Selbst die zweite Staffel konnte ihren Lauf in 42,28 sec noch gewinnen. Am Ende belegte man dann unter den zwölf  Finalisten den 9. Platz in der Gesamtwertung. Sieger wurde die Startgemeinschaft aus Düsseldorf.
Anbei ein Foto des Teams (Foto Kathrin Höller):
vlnr. : Anna Welz, Maja Reinecke, Annika Konitzer, Lea Paffenholz, Anna Hellmich, Sophie Welz, Jule Ruppach, Charlotte Clemens und Sofia Bens (nicht im Bild Eva Leifeld und Lenja Schulz)